Emir - Eros vom Scillawald
Emir - Eros                    vom Scillawald

Kontakt:

Veronica & Jürgen Mahl
Kilian-Weick-Str. 14

76661 Philippsburg-Rheinsheim

Telefon 07256-4332

Mobil: 0172-6234958

E-Mail: v.mahl@gmx.de

Über mich

Wie ich nach Rheinsheim kam...

...irgendwie hörte ich, als ich gerade mal 6 Wochen alt war von den fremden Menschen, die uns da besuchten: “Wir wollen ja nur mal schauen, denn meine Frau will eigentlich wieder ein Mittelspitz”. Ich konnte so grad gar nix mit der Aussage anfangen und meine Schwester Elja rannte dauernd zu den Menschen hin und machte auf sich aufmerksam. Die Frau war gleich in Elja verliebt und sagte: “egal ob Rüde oder Hündin, die nehmen wir”.  Herr Semmelmann aber sprach. Halt, wenn es ein Mädchen ist, dann ist vergeben. Nun, dachte ich mir, die Menschen scheinen nett zu sein, ich kuck sie mir mal an. Überhaupt den Fabio fand ich toll und spielte gleich mal eine Runde mit ihm. Die Leute gingen wieder und kamen am 06. April zurück. Frauchen Chris nahm mich ein letztes Mal in den Arm, setzte mich auf die Hundehütte, sagte Worte wie: “jetzt gehst Du zu Deiner neuen Familie und sei schön brav.....!”

Hmmm, brav? Im Auto entscheid ich mich, erst einmal den einsamen Wolf zu spielen. Half nix. Das Auto hielt nicht an und die neue Mama ignorierte mein Verhalten einfach. Nach ca. 10 Minuten merkte ich, dass dies alles nix bringt und ich beruhigte mich und legte mich zu Fabio auf den Rücksitz bis wir dann in Rheinsheim ankamen.

Ich bekam alles gezeigt und fand es gleich richtig toll. Vor allem der grosse Garten und der grosse Hof.
Doch irgendwie störte mich die Tapete in der Küche und ich begann (übrigens erst neu renoviert), die Tapete wieder abzuziehen. Ok, ich war kulant und tat dies nur unter der Eckbank. Auch die Tapete von Fabios Kinderzimmer, fand ich nicht so toll, und machte mich gemeinsam mit Fabio ans Werk. Der fand das “cool” (wie wir uns doch ähneln). Naja, dann waren da noch die Birkenstock mit drei Riehmen. Ich finde: zwei Riehmchen reichen auch...!

Spielsachen: ja, da bekam ich super tolle. Mit Plüsch, Quitschi und Seil,  ich machte alles in Null komma nix kaputt. Auch von Fabios Spielsachen musste das ein oder andere Lego, Playmobil und Modellauto dran glauben. Soviel zu Frauchen Chris Kommentar: “...und dass Du mir ja brav bist”.

Ansonsten liebe ich meinen besten Freund Fabio, der immer Verständnis für mich hat, Luna (Hündin), die mit mir jeden mittag spazieren geht und Beppo (Nachbars-Hund) der mit mir jeden morgen rauft (siehe Freunde: der mit dem Wolf tanzt). Frauchens Schwester Carin hat immer so tolle Ringe an, da kann super dran nagen und Rotti-Mama Mary riecht immer so gut nach den Rotti-Mädchen.

  • Was ich nicht mag: Rauch und Abgase. Da muss ich immer so oft niesen.
  • Was ich gut kann: mit allen Hunden auskommen und wenn die mich blöd anmachen, dann ignoriere ich es einfach. Jede Pfütze, jeder Bach und jeder See muss durchschwommen werden, egal wie flach oder tief oder müffelig.
  • Meine Stärken: Frauchen sagt immer, ich habe einen tollen Charakter (was immer das auch ist, fressen kann mans nicht).
  • Ich bin super Kinderlieb. Das habe ich Bernita zu verdanken. Die hat mich immer spazieren getragen und gekuschelt und wenn ich jetzt kleine Mädchen sehe, mache ich mich ganz klein, damit die mich tragen können. Aber irgendwie schaffen die das nicht mehr....
  • Meine Schwächen: ich hab halt meinen eigenen Kopf und wenn es sich nicht lohnt, dann höre ich nicht - überhaupt wenn ich gerade am Mäuse ausbuddeln bin (wie meine Mama).
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Veronica & Jürgen Mahl